Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 AGB

 

§1 Geltung der Bedingungen

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote von mir erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wurden.
§2 Vertragsabschluss

(1) In Prospekten, Anzeigen usw. enthaltene Angebote sind – auch bezüglich der Preisangaben – freibleibend und unverbindlich. An speziell ausgearbeitete Angebote halte ich mich 30 Kalendertage gebunden, sofern auf den Angeboten nicht anders angegeben.
(2) Der Käufer ist ebenfalls 30 Kalendertage an seinen Auftrag gebunden. Aufträge bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung von mir. Lehne ich nicht binnen 4 Wochen nach Auftragseingang ab, so gilt die Bestätigung als erteilt.
(3) Alle Vereinbarungen, die zwischen mir und dem Käufer zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind schriftlich niederzulegen.

§3 Preise, Preisänderung

(1) Preise verstehen sich gegenüber gewerblichen Kunden zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Privatkunden verstehen sich die Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. In beiden Fällen wird in der Währung Euro (€) ausgewiesen.
(2) Die Preise schließen Verpackung und Fracht bis zum Bestimmungsort (ausgenommen Flächenfracht) ein. Gebrauchtwaren, Ersatzteile, Verbrauchsmaterialien und Zubehör im Wert von unter 100 € liefere ich ausschließlich per Vorkasse, Barzahlung oder Nachnahme zuzüglich Fracht und Verpackung.
(3) Soweit zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem und/ oder tatsächlichem Liefertermin mehr als drei Monate liegen, gelten meine zurzeit der Lieferung oder Bereitstellung gültigen Preise. Übersteigen die zuletzt genannten Preise die zunächst Vereinbarten um mehr als 7%, so ist der Käufer berechtigt, vom Kaufvertrag zurück zu treten.
(4) Gegenüber gewerblichen Kunden bin ich berechtigt, im Falle eines Zahlungsverzuges Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem Basiszinssatz zu fordern, sofern nicht höhere Verzugszinsen mit dem Kunden ausgemacht sind. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens ist nicht ausgeschlossen.

§4 Lieferzeiten

(1) Höhere Gewalt, Betriebsstörung bei Lieferanten und mir selbst, die mich daran hindern termingerecht zu liefern, verlängern die vereinbarte Lieferfrist um die Dauer der Störung. Bei einer Störung von mehr als 4 Monaten kann der Kunde vom Kaufvertrag zurücktreten. Andere Rücktrittsrechte bleiben hiervon unberührt.
(2) Liefertermine oder -fristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen der Schriftform.
(3) Bei Vorliegen von mir zu vertretenden Lieferverzögerungen wird die Dauer der vom Käufer gesetzlich zu setzenden Nachfrist auf 2 Wochen festgelegt, die mit Eingang der Nachfristsetzung bei mir beginnt.

§5 Versand und Gefahrenübergang

(1) Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder Zwecks Versendung mein Büro verlassen hat. Wird der Versand auf Wunsch des Käufers verzögert, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft über.
(2) Auf Wunsch des Kunden werden Lieferungen in seinem Namen und auf seine Rechnung versichert.

§6 Rechte des Käufers wegen Mängeln

(1) Hat der gelieferte Gegenstand nicht die vereinbarte Beschaffenheit oder eignet sich nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzte oder die Verwendung allgemein oder hat er nicht die Eigenschaften, die der Käufer nach meinen öffentlichen Äußerungen erwarten kann, leiste ich grundsätzlich Nacherfüllung durch Nachlieferung einer Mangelfreien Sache oder Beseitigung des Mangels.
Mehrfache Nachlieferung oder Beseitigung ist zulässig. Schlägt zweifache Nachlieferung oder Beseitigung fehl, kann der Käufer wahlweise den Kaufpreis herabsetzen, oder gegen Herausgabe aller bereits gelieferten mangelhaften Waren vom Kaufvertrag zurück treten.
(2) Die Verjährungsfrist für die vorstehenden Ansprüche beträgt 2 Jahre ab Ablieferung der Ware.

§7 Haftungsbegrenzung

Bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung beschränkt sich die Haftung meinerseits auf den nach der Art Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

§8 Eigentumsvorbehalt

(1) Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die mir aus jedem Rechtsgrund gegen den Käufer jetzt oder künftig zustehen, behalte ich mir das Eigentum an den gelieferten Waren vor (Vorbehaltsware)
Der Käufer darf über die Vorbehaltsware nicht verfügen.
(2) Bei Zugriffen Dritter – insbesondere Gerichtsvollzieher – auf die Vorbehaltsware wird der Käufer auf das Eigentum meinerseits hinweisen und mich unverzüglich benachrichtigen, damit ich meine Eigentumsrechte durchsetzen kann. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, mir die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen, oder außergerichtlichen Kosten zu erstatten, haftet hierfür der Käufer.
(3) Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers – insbesondere bei Zahlungsverzug – bin ich berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und die Vorbehaltsware herauszuverlangen.

§9 Zahlung

(1) Zahlungen mit befreiender Wirkung können nur unmittelbar an mich oder auf mein angegebenes Bankkonto erfolgen.
(2) Erstbestellungen können grundsätzlich nur per Vorkasse oder Nachnahme gezahlt werden. Ab einem Warenwert von über 1500 € ist für die Erstbestellung nur Vorkasse möglich. Bei weiteren Bestellungen ab einem Warenwert von über 3000 € sind mindestens 50% des Warenwertes per Vorkasse zu entrichten.
(3) Rechnungen meinerseits sind Zahlbar laut Angabe auf Angeboten und Rechnungen. Gebrauchtwaren, Ersatzteile, Verbrauchsmaterialien und Zubehör sind sofort und ohne Abzug zahlbar.
(4) Akzeptierte Zahlungsweisen sind Vorkasse, Nachnahme, Überweisung oder Barzahlung. Alle anderen Zahlungsweisen werden nicht akzeptiert.
(5) Ich bin berechtigt, trotz anders lautender Bestimmungen des Käufers, Zahlungen zunächst auf dessen ältere Schulden anzurechnen und werde den Käufer über die Art der erfolgten Verrechnung informieren. Sind bereits Kosten und Zinsen entstanden, bin ich berechtigt, die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptleistung anzurechnen.
(6) Der Käufer ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Zur Zurückbehaltung ist der Käufer jedoch auch wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis berechtigt.

§10 Garantiebedingungen

Sofern nicht anders angegeben gelten für Endkunden 2 Jahre Garantie und für Geschäftskunden 1 Jahr.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?